Kommt jetzt die große Preiserhöhung bei Drillisch Online?

Drillisch Online fiel in den letzten Jahren besonders durch gleichzeitig niedrige Grundgebühren und kurze Vertragslaufzeiten auf. Im Mai 2017 wurde bekannt, dass die United Internet AG Drillisch übernehmen werde. Wie WELT.de berichtete, kündigte der Vorstandsvorsitzende von United Internet, Ralph Dommermuth, damals das Ende von sinkenden Preisen an, sagte aber auch: „Es muss nicht zwingend eine Preissteigerung geben.“
Reuters gegenüber sagte Drillisch-Geschäftsführer Vlasios Choulidis, dass sich das Image von Drillisch als Anbieter von billigen Angeboten ändern werde. Werden jetzt die ersten Anzeichen dieses Imagewandels für Kunden sichtbar?
19.04.2018 - Sascha M.

Steigende Grundgebühren bei Drillisch-Marken

Wir haben die Preise von zehn Drillisch-Marken seit Bekanntgabe der Übernahme durch United Internet im Mai 2017 genauer unter die Lupe genommen und dabei festgestellt: Vor allem die Grundgebühren von Tarifen im unteren Preissegment mit kurzer Vertragslaufzeit steigen seit Anfang des Jahres wieder.

  • Vor allem die Tarife im niedrigen Preissegment sind von der Preissteigerung betroffen
  • bei 30% der Tarife (8 von 26) gab es eine Preissteigerung nach der Übernahme durch United Internet
  • Die Grundgebühr des „LTE 500“ von simply wurde nach mindestens 20 Monaten Preisstabilität um 38% erhöht
  • Bei einigen Preiserhöhungen gab es gleichzeitig Leistungsreduzierungen

Betrachtet haben wir die Grundgebühren bei Vertragsneuabschlüssen innerhalb der letzten elf Monate von insgesamt 26 Tarifen mit Allnet Flatrate von zehn bekannten Drillisch-Marken. Bei 15 der Tarife blieben die Grundgebühren unverändert, bei acht Tarifen gab es Erhöhungen von bis zu 38,5% der monatlichen Grundgebühr. Lediglich bei drei der betrachteten Tarife muss der Kunde heute weniger Grundgebühren zahlen, als noch vor zehn Monaten.

Deutlich: simply und PremiumSIM

Besonders deutlich fällt die Preissteigerung bei simply aus: War der Anbieter bis Anfang des Jahres noch ein Vorreiter im Preiskampf der Mobilfunkdiscounter, so ist bei seinem Tarif „LTE 500“ die höchste Preiserhöhung festzustellen.

Kunden, die im Mai des Vorjahres einen Vertrag abgeschlossen haben, zahlen für die monatlich kündbare Telefonie- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze sowie 500 MB mobilem Internet-Datenvolumen bei einer maximalen Datengeschwindigkeit von 50 MBit/s 6,49€ monatlich. Schließt ein Kunde diesen Tarif heute ab, zahlt er hingegen 8,99 € für die gleichen Leistungen und muss sich mit maximal 21,6 Mbit/s begnügen. Das entspricht einer Preissteigerungsrat von 38,5% bei gleichzeitiger Reduzierung der maximalen Geschwindigkeit des mobilen Internets.
Grundgebühr simply, Mai 2017 bis April 2018

Die Tarife „LTE 1500“ und „LTE 3000“ von simply sind für Neukunden heute 20% teurer als noch vor zehn Monaten, dafür werden dem Kunden jetzt 0,5 GB und 1 GB mehr Datenvolumen bereitgestellt. Auch PremiumSIM-Kunden, die nach dem 5.4.2018 die Tarife „LTE 2000“ und „LTE 3000“ abgeschlossen haben, müssen merkbar tiefer in die Tasche greifen, als wenn sie davor abgeschlossen hätten. Die Grundgebühren der Tarife bei weitestgehend gleichen Hauptmerkmalen sind um 20% und 15,4% gestiegen. Die maximale Datengeschwindigkeit des „LTE 2000“ ist ebenfalls von 50 Mbit/s auf 21,6 Mbit/s reduziert worden.

Preiserhöhung bei geringeren Leistungen

Doch nicht nur bei der maximal möglichen Datengeschwindigkeit werden Leistungen gekürzt: Wie bereits CHIP.de berichtete, bietet PremiumSIM den monatlich kündbaren Tarif „LTE 10000“ mit Allnet Flat, SMS-Flat und 10 GB Datenvolumen für 19,99 € Grundgebühr seit Anfang April nicht mehr an.

Seitdem gibt es stattdessen den Tarif LTE 6000 mit einem Datenvolumen von derzeit 8 GB für monatlich 21,99 €, will man ihn ebenfalls monatlich kündigen können.
Grundgebühr PremiumSIM, Mai 2017 bis April 2018

maXXim, smartmobil und winSIM

Die jeweils günstigsten Allnet Flatrates der Drillisch-Marken maXXim, smartmobil und winSIM wurden mit bis zu 10% verhältnismäßig leicht erhöht. WinSIM und smartmobil bieten aber auch Tarife im höheren Preissegment an, bei denen sich eine Reduzierung der monatlichen Grundgebühren feststellen lässt. Beim smartmobil „LTE Pro“ fällt diese mit 37,5% des ursprünglichen Preises sehr deutlich aus.

Grundgebühr maXXim, smartmobil.de, winSIM, Mai 2017 bis April 2018


Die weiteren von uns überprüften Tarife der Marken DeutschlandSIM, yourfone, helloMobil, discoPlus und BILDconnect wiesen bisher keine bleibenden Veränderungen der Grundgebühren der letzten elf Monaten auf.

Diese Pressemitteilung im PDF-Format

Pressemappe (.ZIP) zu diesem Artikel

Presseecho

01.05.2018 - ebblogs.com - Umstrukturierung beim Mobilfunk United Internet und Drillisch

Über uns
Ich bin Jonas Becker und betreibe seit 2011 diesen unabhängigen Allnet Flat Vergleich.

Unsere Vergleiche
Hier finden Sie eine Auflistung aller Allnet Flat Tarif mit einer Grundgebühr von bis zu 15 € und Freiminuten Tarife mit maximal 9 € Grundgebühr
mehr Infos

Falls Sie nur eine SIM Karte mit Internet brauchen finden Sie diese Tarife hier.
mehr Infos

Handytarife bei der Sie keine Anschlussgebühr oder Bereitstellungsgebühr zahlen müssen finden Sie hier.
mehr Infos

Sie wissen genau, wie viel Surfvolumen sie benötigen? Hier finden sie eine getrennte Auflistung aller Allnet-Flat Tarife mit 500MB, 1GB, 2GB und 5GB und mehr!
mehr Infos

Handyvertrag OHNE Handy finden Sie hier. Die Tarife sind extrem günstig (ab 5,99 Euro) und werden ohne ein Handy, also SIM-Only angeboten. Die Tarife sind dann für Sie geeignet wenn Sie schon ein Handy oder Smartphone haben und einen neuen Handyvertrag brauchen.
mehr Infos

Sie möchten sich keine 24 Monate an einen Tarif binden? Hier finden sie alle Allnet-Flat Tarife die monatlich gekündigt werden können
mehr Infos

Tarife OHNE Datenautomatik finden Sie hier. D.h. nach Verbrauch des Datenvolumens werden KEINE zusätzlichen Datenpakete automatisch nachgebucht.
mehr Infos

Sie suchen eine Allnet Flat im besten Netz? Hier finden Sie alle Anbieter die eine Allnet Flat im Telekom-Netz (ehemals. D1-Netz) bereitstellen.
mehr Infos

Eine Allnet Flat muss nicht teuer sein - hier gibt es Allnet Flat Tarife unter 10 € pro Monat. Häufig haben solche Tarife eine Datenautomatik, darauf weisen wir in den Besonderheiten hin.
mehr Infos

Handyverträge mit Smartphone OHNE Anzahlung finden Sie hier. Nur 1-20 Euro einmalige Kosten und ein TOP Smartphone (iPhone 6s, iPhone SE, Galaxy S7, usw.) erhalten
mehr Infos

Monatlich kündbare Handyverträge mit Kündigungsfristen von 14-30 Tagen zum Monatsende finden Sie hier im Vergleich. Die Tarife werden mit Freiminuten, Freieinheiten, Allnet Flat und mit Internet Flatrate angeboten.
mehr Infos

Handy Tarife mit mindestens 3GB Internet finden Sie hier. 3GB Internet reicht dann für Sie, wenn Sie jeden Tag Ihr mobiles Internet nutzen aber nur gelegentlich mit dem Handy Videos streamen.
mehr Infos