Deutsche Handynetze

Was ist besser: E-Netz oder D-Netz?

Die Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Man hört immer wieder Aussagen wie "Das D-Netz ist besser", aber man muss sich erst einmal Fragen: Worin besser? Dazu muss man erst einmal verstehen, dass es 4 verschiedene Mobilfunkstandards zur Übertragung von Signalen von und zu Handys gibt. Den GSM-Standard, den GPRS-Standard, den 3G-Standard (UMTS) und den 4G-Standard (LTE). D.h., wenn man die Netze miteinander vergleicht, dann kann man den Vergleich nur innerhalb von einem Standard durchführen.

Vergleich der deutschen Handynetze

Telefonie
(GSM)
UMTS-Internet
(3G)
LTE-Internet
(4G)
Preis


D1-Netz

D2-Netz

o2-Netz

E-Plus-Netz
Die Daten stammen aus den Netztests von CHIP und COMPUTER BILD Ende 2015

Welches Netz ist das richtige für mich?

Welches Netz sich für einen Kunden am besten eignet, hängt von mehreren Faktoren ab: Wer in einem Ballungsraum wie dem Ruhrgebiet oder in einer deutschen Metropole lebt, kann von den günstigen Tarifen von E-Plus profitieren und etwa 60 Euro pro Jahr einsparen. Wer hingegen jederzeit erreichbar sein muss, auch in ländlichen Regionen, sollte eher zum D1- oder Vodafone-Netz greifen, welche deutschlandweit nahezu flächendeckend ausgebaut sind.

TELEKOM VODAFONE O2 E-PLUS
  • In Deutschland
    das Beste Netz
  • Top LTE-Netz
  • gutes UMTS-Netz
  • höchste Kosten

D1 Tarife
  • Sehr gutes Netz
  • gutes LTE-Netz
  • gutes UMTS-Netz
  • meist günstiger
    als Telekom-Netz

D2 Tarife
  • Netz mit bestem
    Preis-Leistungs-
    Verhältnis
  • mäßiges LTE-Netz
  • Top UMTS-Netz
  • preisgünstige Tarife
o2 Tarife
  • Netz mit gutem
    Preis-Leistungs-
    Verhältnis
  • LTE-Netz im Ausbau
  • Top UMTS-Netz
  • preisgünstige Tarife
E-Plus Tarife

Unterschied zwischen D-Netz und E-Netz?

Das D-Netz
Telekom und Vodafone sind im D-Netz realisiert. Das D-Netz ist bei der Telefonie und bei LTE besser ausgebaut aber auch teurer.

Das E-Netz
Eplus und o2 sind im E-Netz. Bei der Telefonie kann es in ländlichen Gebieten zu Empfangsproblemen kommen und LTE gibt es eigentlich nur in Ballungsräumen. Das UMTS-Netz ist hingegen nahezu flächendeckend ausgebaut.

Vergleich von UMTS und LTE

Hier finden Sie einen Vergleich der Netzabdeckung der 4 Mobilfunknetze (Telekom, Vodafone, o2 und EPlus) für das UMTS (3G) und das LTE (4G) Handynetz.

Wo kann ich LTE in Deutschland nutzen?

Die Wahl des Anbieters fällt derzeit einfach aus, denn in Deutschland bieten nur Vodafone und T-Mobile ein wirklich umfangreich ausgebautes LTE-Netz an. Dies konzentriert sich vor allem auf Ballungszentren wie Großstädte, ländliche Gegenden sind aber häufig ebenfalls bereits versorgt. Bei O2 und E-Plus (welches jüngst von Telefónica gekauft wurde) hingegen steht noch kein flächendeckendes LTE-Netz zur Verfügung.

Telekom
  • Beste LTE-Abdeckung mit hoher Geschwindigkeit
  • Verhältnismäßig schlechter UMTS-Ausbau
  • Nachteil: Discount-Tarife mit LTE gibt es nicht
UMTS (3G-Netz)

LTE (4G-Netz)

Vodafone
  • Innerhalb von Städten besserer UMTS-Ausbau & Geschwindigkeit als Telekom
  • Zweitgrößtes LTE-Netz in Deutschland
  • UMTS-Ausbau auf dem Land wird nur von E-Plus übertroffen
  • LTE-Ausbau auf dem Land hinter Telekom
UMTS (3G-Netz)

LTE (4G-Netz)

o2
  • Große UMTS-Abdeckung durch "National Roaming"
  • 80% UMTS-Netzabdeckung deutschlandweit
  • Sehr schnelle Entwicklung im UMTS/LTE-Ausbau
  • Niedrigeres LTE-Tempo als bei Telekom & Vodafone
  • Keine Nutzung des E-Plus LTE-Netzes bei "National Roaming"
UMTS (3G-Netz)

LTE (4G-Netz)

E-Plus
  • Bester UMTS-Ausbau, auch auf dem Land
  • Noch größere UMTS-Abdeckung durch "National Roaming"
  • In Städten akzeptable LTE Geschwindigkeit
  • Sehr schlechte Abdeckung für das LTE-Netz
  • Gutes Preis/Leistungsverhältnis für UMTS-Nutzer, gerade auf dem Land
UMTS (3G-Netz) & LTE (4G-Netz)
Sie finden bei einem Vergleich immer die Unterscheidung nach UMTS und LTE oder 3G und 4G. UMTS (3G) und seine Ausbaustufen sind bei allen Anbietern Standard. Mit guter Netzabdeckung erreichen Sie dabei die Übertragungsgeschwindigkeit eines gewöhnlichen DSL-Anschlusses. LTE (4G) ist um ein Vielfaches schneller, ideal für Videostreaming oder aufwendige Online-Spiele, aber noch nicht bei jedem Provider in den Datentarifen verfügbar. Bei allen Übertragungsverfahren hängt die tatsächlich erreichbare Internet-Geschwindigkeit natürlich auch immer von dem verwendeten Endgerät und der Netzversorgung an Ihrem jeweiligen Aufenthaltsort ab.

Funktechnik Symbol Download Youtube Video
GSM 2G 14,4 kbit/s 2,8 Std.
GPRS 2G 56 kbit/s 46 Min.
EDGE 2G 220 kbit/s 12 Min.
UMTS 3G 384 kbit/s 7 Min.
HSDPA 3G 7,2 Mbit/s 22,2 Sek.
HSDPA+ 3G 14,4 Mbit/s 11 Sek.
LTE 4G 172,8 Mbit/s 1 Sek.
LTE Advanced 4G 1 Gbit/s 0,16 Sek.

Woran erkennt man die Geschwindigkeit?

Die Mobilfunkbranche benutzt verschiedene Symbole für bestimmte Übertragungstechniken. Im Allgemeinen werden diese Symbole am oberen Rand Ihres Smartphonedisplays angezeigt. Je nach verwendetem Betriebssystem kann die Bedeutung der Symbole leicht variieren. Steht auf Ihrem Display also das Symbol "3G" so bedeutet das, dass Sie das UMTS-Netz mit einer Datenübertragungsrate von maximal 384 kBit/s verwenden. Der Buchstabe "G" bedeutet i.d.R. die Verwendung der GPRS-Technik in dem GSM-Netz.

Telefon GPRS EDGE UMTS HSDPA HSDPA+ LTE LTE Advanced

Apple
GPRS E 3G 3G 3G LTE 4G

Android
G E 3G H H+ 4G 4G

Windows
G E 3G H H+ LTE 4G

Netztest 2015 / 2016

Die folgende Tabelle zeigt die zusammengefassten Ergbnisse des Netztest Ende 2015 von CHIP und COMPUTER BILD. Im Großen und Ganzen sind die Tester sich einig, Telekom ist der ungeschlagene Testsieger, nur im Bereich UMTS unterscheiden sich die Ergebnisse. Während CHIP auch hier die Telekom vorne sieht, macht COMPUTER BILD in E-Plus den Sieger dieser Teildisziplin aus. In Sachen LTE Ausbau und Qualität liegen die beiden D-Netze weit vorne. o2 baut das LTE Netz rasant und kontinuierlich weiter aus, während sich E-Plus auf den Ausbau des UMTS-Netzes konzentrierte. Wer schnelles LTE bevorzugt und für wen Kosten eine untergeordnete Rolle spielen, wird die Netze von Vodafone und Telekom attraktiver finden. Wer allerdings kein LTE-fähiges Internet braucht, also sowieso nur UMTS nutzt, der ist mit den günstigeren Angeboten aus dem o2- und E-Plus-Netz besser aufgehoben.

Zusammenfassung Netztest 2015


Telefonie

UMTS

LTE

TELEKOM
  • Zuverlässigstes Netz (schnellster Verbindungsaufbau und wenig Verbindungsabbrüche)
  • gute Abdeckung
  • Flächendeckendste UMTS Abdeckung (chip.de)
  • Letzte Position bei UMTS Ausbau (computerbild.de)
  • Abdeckung auf d. Land bei ca. 60%
  • Bester Ausbau, höchste LTE-Geschwindigkeit
  • Durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von 43MBit/s
  • über 70% LTE-Abdeckung
  • über 3/4 der Telekomnutzer sind bereits im LTE-Netz
  • Weiterer LTE Ausbau, Verbesserung der Netzqualität

VODAFONE
  • Knapp hinter Telekom
  • guter Ausbau
  • 2. Platz bei Flächenabdeckung
  • Abdeckung auf dem Land bei ca. 71%
  • Hohe und Konstante LTE Geschwindigkeit
  • Durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von 25MBit/s
  • LTE Abdeckung auf dem Land bei ca. 57%

O2
  • 3. Platz im Bereich Telefonie zusammen mit E-Plus
  • guter Ausbau
  • Nationales Roaming bringt noch keine Vorteile und o2 & E-Plus teilen sich den 3. Platz
  • Abdeckung auf dem Land bei ca. 65%
  • Nur durchschnittliche Geschwindigkeit
  • Starker LTE Netzausbau von 9% auf über 50%
  • Nationales Roaming und weiterer UMTS Ausbau werden das Netz noch zuverlässiger gestalten.
  • Abdeckung auf dem Land bei ca. 41%

E-PLUS
  • 3. Platz im Bereich Telefonie zusammen mit o2
  • Netzabdeckung auf dem letzten Platz
  • Nationales Roaming bringt noch keine Vorteile und o2 & E-Plus teilen sich den 3. Platz
  • Auf Platz 1 bei UMTS Ausbau
  • Abdeckung auf dem Land bei ca. 73%
  • Nationales Roaming und weiterer UMTS Ausbau werden das Netz noch zuverlässiger gestalten
  • sehr schlechte LTE-Netzabdeckung
  • Kein weiterer LTE-Ausbau, E-Plus setzt mehr auf die Vorteile von Roaming, als auf weiteren LTE Ausbau
  • Kaum Netzausbau im LTE Bereich
  • Abdeckung auf dem Land bei ca. 13%

Handynetztest 2015 von CHIP & COMPUTER BILD

CHIP Netztest 2015


COMPUTERBILD Netztest 2015

Die Geschichte der ersten Handynetze

  • Telekom-Netz: Als ältestes Handynetz in Deutschland gilt das sogenannte D1-Netz auf Basis des GSM-Standards der Deutschen Telekom, das 1991 eingeführt wurde. Weil es nach wie vor von der Telekom betrieben wird, gilt es als am besten ausgebautes Handynetz.
  • Vodafone-Netz: Das Vodafone-Netz ging ab 1992 an den Start. Betrieben wurde das Netz ursprünglich vom Mannesmann-Konzern, der 1989 als einziger privater Anbieter neben der Telekom die Lizenz für den Aufbau und Betrieb eines eigenen Handynetzes erhalten hatte.
  • E-Plus-Netz: Mitte der 1990er Jahre erhielt auch E-Plus die Lizenz für den Aufbau eines eigenen Netzes. Erst 2013 wurde dieser Mobilfunkanbieter, der für einen ordentlichen Preisrutsch bei den Tarifen sorgte, vom spanischen Konzern Telefónica aufgekauft.
  • o2-Netz: Schließlich betreibt außerdem die Marke o2 (seit 2008 Telefónica o2 Germany), die von Viag Interkom gegründet wurde, seit Ende der 1990er Jahre ein eigenes Netz

Zusammenlegung von o2 & E-Plus

Die mit großem Medienrummel verfolgte Fusion der zwei Mobilfunkgiganten o2 und E-Plus ist mittlerweile voll im Gange. Die Telefónica Germany GmbH oder besser bekannt unter dem Markennamen „o2“ hat seit Oktober 2014 das E-Plus Mobilfunknetz in Ihr Unternehmen integriert. Was bedeutet das für die Kunden? Und was dürfen die Kunden in Zukunft noch erwarten?

Was wird fusioniert?

Faktisch bleiben die beiden Marken o2 und E-Plus weiterhin bestehen und teilen sich lediglich die unterschiedlichen Mobilfunknetze (UMTS und LTE). Für die Kunden bedeutet das weiterhin unterschiedliche Verwaltungen und Kundenservices. Darüber hinaus werden auch keine Kundendaten zwischen den Unternehmen ausgetauscht. Eine vertrauliche Behandlung aller Kundendaten soll gewährleistet sein.

Mobilfunkmarken Telefonica Germany (Stand Dezember 2015)

Für den Kunden bedeutet das was?

In der Praxis soll sich die Fusion an einem verbesserten UMTS-Netzempfang (und im Jahr 2016 dann auch LTE) bemerkbar machen. Die klassische Telefonie über das reguläre GSM-Mobilfunknetz bleibt zunächst unverändert. Die Auswirkungen sollen sich auch bei bisherigen Mietern der E-Netze wie z.B.: simyo, Fonic, Base und Aldi talk, bemerkbar machen. Durch das sogenannte "nationale Roaming" wählen sich Kunden der beiden Netzanbieter automatisch in das Netz mit dem besseren Empfang ein.

Gilt das auch für LTE?

Die Erweiterung des LTE-Netzes ist erst für das Jahr 2016 geplant. Bis dahin liegt der Fokus auf der Zusammenlegung der UMTS-Netze. Das komplette Fusionsprojekt ist bis in das Jahr 2020 angesetzt.

Fusion von o2 und E-Plus
Unsere Vergleiche

Günstige Tarife

Hier finden sie eine Auflistung aller Allnet Flat Tarif mit einer Grundgebühr von bis zu 15 € und Freiminuten Tarife mit maximal 9 € Grundgebühr
mehr Infos

Internet Flatrate

Sie wissen genau wie viel Surfvolumen sie benötigen? Hier finden sie eine getrennte Auflistung aller Allnet-Flat Tarife mit 500MB, 1GB, 2GB und 5GB
mehr Infos

Ohne Vertragslaufzeit

Sie möchten sich keine 24 Monate an einen Tarif binden? Hier finden sie alle Allnet-Flat Tarife die monatlich gekündigt werden können
mehr Infos

OHNE Datenautomatik

Tarife OHNE Datenautomatik finden Sie hier. D.h. nach Verbrauch des Datenvolumens werden KEINE zusätzlichen Datenpakete automatisch nachgebucht.
mehr Infos

Allnet Flat mit LTE

Highspeed Surfen im 4G-Netz (LTE). Hier finden Sie eine Übersicht aller Allnet Flat Tarife mit LTE Geschwindigkeit von 21- 300 Mbit/s
mehr Infos

Handyvertrag unter 10 Euro

Eine Allnet Flat muss nicht teuer sein - hier gibt es Allnet Flat Tarife unter 10 € pro Monat. Häufig haben solche Tarife eine Datenautomatik, darauf weisen wir in den Besonderheiten hin.
mehr Infos

Allnet Flat im D1-Netz

Sie suchen eine Allnet Flat im besten Netz? Hier finden Sie alle Anbieter die eine Allnet Flat im Telekom-Netz (ehemals. D1-Netz) bereitstellen.
mehr Infos

Allnet Flat im D2-Netz

Sie suchen eine Allnet Flat mit guter Netz-Qualität? Hier finden Sie alle Anbieter die eine Allnet Flat im Vodafone-Netz (ehemals. D2-Netz) bereitstellen.
mehr Infos

Handyvertrag OHNE Anzahlung

Handyverträge mit Smartphone OHNE Anzahlung finden Sie hier. Nur 1-20 Euro einmalige Kosten und ein TOP Smartphone (iPhone 6s, iPhone SE, Galaxy S7, usw.) erhalten
mehr Infos

Handyvertrag monatlich kündbar

Monatlich kündbare Handyverträge mit Kündigungsfristen von 14-30 Tagen zum Monatsende finden Sie hier im Vergleich. Die Tarife werden mit Freiminuten, Freieinheiten, Allnet Flat und mit Internet Flatrate angeboten.
mehr Infos

3GB Internet Flat

Handy Tarife mit mindestens 3GB Internet finden Sie hier. 3GB Internet reicht dann für Sie, wenn Sie jeden Tag Ihr mobiles Internet nutzen aber nur gelegentlich mit dem Handy Videos streamen.
mehr Infos

Freiminuten

Freiminuten-Tarif, die Alternative zur Allnet Flat. Hier finden sie eine Übersicht über alle Freiminuten-Tarife schon ab 4,95€ pro Monat ohne Laufzeit
mehr Infos

Unser Ratgeber

Allnet Flatrate

Hier gibt es Infos zur Allnet Flatrate. Alle Details auf einen Blick. Ist eine Allnet Flatrate für Sie geeignet? Finden Sie es hier raus.
mehr Infos

Handynetz

Prüfen Sie welches Handynetz für Sie geeignet ist. Alle Stärken und Schwächen der unterschiedlichen Netze auf einen Blick.
mehr Infos

Datenautomatik

Erfahren Sie was eine Datenautomatik ist, welche Anbieter es gibt, wie Sie diese deaktivieren können und wie Sie sich gegen automatische Buchungen schützen können.
mehr Infos

Handyvertrag kündigen

Wie kündige ich meinen Handyvertrag ohne Böse Überraschung? Wir helfen Ihnen dabei! Was Sie beachten müssen finden Sie hier.
mehr Infos

BASE zu o2 wechseln

Seit der Fusion von Eplus mit o2 gehört die Marke BASE offiziel zu o2. Für den Kunden besteht seit dem die Möglichkeit ganz einfach von BASE nach o2 zu wechseln.
mehr Infos

Mobilfunkmarkt Deutschland

Der deutsche Mobilfunkmarkt transparent dargestellt. Erfahren Sie welche Mobilfunkmarke zu welchem Mobilfunkkonzern gehört.
mehr Infos

Drillisch Gruppe

Hier finden Sie alle Infos zur Drillisch Gruppe. Alle Marken der Drillisch AG und der Drillisch Online AG übersichtlich dargestellt
mehr Infos

EU-Roaming

Die neuen Regelungen des EU-Roamings ab Mai 2016 und die Abschaffung ab 2017, hier erhalten Sie alle Informationen und Tipps
mehr Infos