Allnet Freiminuten Tarife

Handytarife mit Freiminuten sind eine sehr praktische Angelegenheit. Natürlich hat die Sache auch einen Hacken. Wenn Sie es nicht schaffen in dem erworbenen Freikontingent zu bleiben, dann zahlen Sie überteuerte Preise für alle Folgeleistungen. Also lohnt es sich hier besonders Ihren realen Kommunikationsbedarf im Vorhinein zu ermitteln. Wenn Sie sich sicher sind, greifen Sie zu. Wenn nicht, schauen Sie lieber noch einmal in unseren Ratgeber und vergewissern sich.
Internet Datenvolumen

Handynetz Auswahl

Telefonieren (Festnetz & Handynetz)
Einmalige Kosten
Daten werden geladen...
Anbieter Vertrag Netz Kosten Leistungen Besonderheiten Weiter

Weitere Vergleiche...

50 Freiminuten

Der Handytarif mit 50 Freiminuten ist lohnend für alle Menschen, die nicht so viel telefonieren. Der Handytarif mit 50 Freiminuten wird in vielen Varianten angeboten. So zu einem günstigen Handytarif ohne Flatrate oder aber zu einer Flatrate, bei der man die 50 Freiminuten für anderen Netze nutzen kann. Bei dem Tarif hat man in der Regel eine Flatrate für das eigene Netz und bekommt dann noch die 50 Freiminuten für andere Netze, wobei auch das Festnetz dazu zählen kann.
Der Tarif mit den 50 Freiminuten lohnt sich also vor allem für Nutzer, die nicht viele Leute aus anderen Mobilfunknetzen kennen. Ebenso ist der Tarif lohnend, wenn man grundsätzlich nicht gerne das Handy für Telefonate zur Hand nimmt. Wenn man nicht viel telefoniert, reichen die 50 Freiminuten in andere Netze absolut aus. Man sollte aber bedenken, dass diese bei vielen Anbietern pro Minute abgerechnet werden. Wenn man für 10 Sekunden telefoniert, wird einem eine Minute abgezogen.
Mit dem 50 Freiminuten Tarif hat man nicht nur die integrierte Flatrate ins eigene Netz, sondern oft auch eine Internet-Flatrate dabei. Allerdings sollte man auch hier beachten, dass diese meist begrenzt ist und man ab einem gewissen Datenvolumen kein so schnelles Netz mehr nutzen kann. Die Geschwindigkeit wird gedrosselt! Somit sieht man die Vor- und die Nachteile des Tarifs, der von vielen Anbieter geboten wird.

Fazit:

  • Der Handytarif mit 50 Freiminuten ist am besten für Menschen geeignet, die wenig telefonieren oder im Internet surfen.
  • Für Menschen, die in viele Netze telefonieren ist der Tarif nicht zu empfehlen, weil er nur ein Mobilfunk als Flatrate beinhaltet.

100 Freiminuten

Handytarif mit 100 Freiminuten – ideal für Wenigtelefonierer Der Prepaid-Mobilfunkmarkt bietet inzwischen eine Fülle von Möglichkeiten, um einerseits ohne Vertragslaufzeit flexibel zu bleiben, anderseits müssen Kunden dank zahlreicher Zusatzoptionen nicht die Schuldenfalle durch hohe Handyrechnungen befürchten. Eines der Zusatzoptionen ist der sogenannte Handytarif mit 100 Freiminuten. In der Regel kann dieser für eine Laufzeit von 30 Tagen gebucht werden und ist besonders günstig.

Bis auf einige Ausnahmen bietet so gut wie jeder Mobilfunkanbieter diese Zusatzoptionen an. Unterschiede gibt es dennoch, auch wenn sie sich manchmal im Detail verstecken. Wichtiges Kriterium sollte aber zunächst die Netzauswahl sein. Denn die beste Zusatzoption hat wenig Nutzen, wenn das Netz des jeweiligen Anbieters in der Region nicht wirklich ausgebaut ist. Im zweiten Schritt bleibt die Überlegung, ob man nur den Handytarif mit 100 Freiminuten wählt oder direkt ein ganzes Paket.

Allerdings sind 100 Freiminuten nicht wirklich viel. Umgerechnet sind es nicht einmal zwei Stunden, die Nutzer zum Telefonieren zur Verfügung haben. Telefoniert man mit der besten Freundin oder als Frischverliebte mit dem neuen Freund, sind 100 Freiminuten ganz schnell verbraucht. Danach müssen Kunden nämlich den regulären Minutenpreis des jeweiligen Prepaid-Tarifs zahlen. Aber für die sogenannte Wenigtelefonierer, die ihr Handy oft nur für Notfälle oder ähnliches dabei haben, lohnt sich die preiswerte Tarifoption.

200 Freiminuten

Handytarif mit 200 Freiminuten – komfortabel telefonieren

Mit dem Handy unterwegs zu telefonieren ist für viele heute eine Selbstverständlichkeit, die mit dem richtigen Tarif inzwischen auch absolut günstig umsetzbar ist. Wer gerne viel mit dem Handy telefoniert, der muss sich natürlich auf jeden Fall den passenden Tarif aussuchen. Bei mittlerer Nutzung und wenn man vorrangig Telefonate führt, das Handy ansonsten aber eher wenig nutzt, ist ein Handytarif mit 200 Freiminuten meistens schon ausreichend. Natürlich ist ein Handytarif mit 200 Freiminuten pro Monat aber an solche Kunden gerichtet, die ab und an kurze Telefonate führen, stundenlange Dauergespräche sind mit einem solchen Tarif nicht abgedeckt.

Enthalten sind in den Grundgebühren von einem Handytarif mit 200 Freiminuten eben die genannten 200 Minuten, in der Regel in alle verschiedenen Netze und ohne Einschränkung. Telefoniert man darüber hinaus, dann fallen Kosten gemäß des Vertrages an, ebenso ist es beim Versand von SMS oder der Nutzung von mobilem Internet, es sei denn man hat eine entsprechende Option eingerichtet. Vorteile bringt der Handytarif mit 200 Freiminuten vor allem denen, die gerne mit dem Handy telefonieren, daneben aber auch ein normales Telefon haben und nicht ausschließlich ihr Handy nutzen. Für Nutzer von SMS und Co ist dieser Tarif aber nicht ausreichend, da die anfallenden Kosten dann zu hoch werden würden.

250 Freiminuten

Der Handytarif mit 200 Freiminuten kann eine gute Wahl sein, wenn man außer telefonieren nicht viel mit seinem Handy gemacht. Wer mehr erwartet, der sollte sich einen passenderen Tarif anhand seines Telefonverhaltens aussuchen.
Ein Handytarif mit 250 Freiminuten kann eine sehr gute Wahl sein, muss aber, wie jeder Tarif, zum Nutzer auch wirklich passen. Um zu entscheiden ob ein Handytarif mit 250 Freiminuten zu einem selbst gut passt und ob man der Zielgruppe eines solchen Tarifs entspricht ist es wichtig, die eigenen Bedürfnisse beim Telefonieren zu kennen und zu berücksichtigen. Ein Handytarif mit 250 Freiminuten richtet sich in erster Linie an Menschen, die ihr Handy vorrangig für Telefonate nutzen, jedoch nicht so viele SMS schreiben oder mobiles Internet nutzen.
Die inklusiven Minuten sorgen dafür, dass die anfallenden Kosten dann recht gering sind. Eingeschlossen in die Grundgebühren sind bei einem Handytarif mit 250 Freiminuten lediglich diese Anzahl an Telefonminuten, für die keine weiteren Gebühren in Rechnung gestellt werden. Telefoniert man darüber hinaus weiter oder nutzt sein Handy auch für SMS und Internet fallen Kosten gemäß des Vertrages an, die man hinzu rechnen muss.

Vorteile hat ein Handytarif mit 250 Freiminuten auf jeden Fall für alle, die ihr Telefonverhalten gut kennen und einschätzen können. Wenn man sich innerhalb der Freiminuten bewegt kann man so einen sehr kostengünstigen Tarif erhalten, bei dem man wenige anfallende Gebühren hat, aber jederzeit mobil telefonieren kann. Nachteile können jedoch entstehen, wenn man eigentlich umfangreichere Inklusivleistungen bräuchte, dann kann eine zu umfangreiche Nutzung auch teuer ausfallen.

Fazit:

Um den Handytarif mit 250 Freiminuten optimal nutzen zu können muss man sein Telefonverhalten gut kennen. Ist er passend zu einem selbst kann er die optimale Lösung sein. Eine gute Beratung vorab ist immer eine gute Idee.

400 Freiminuten

Günstig telefonieren mit einem Handytarif mit 400 Freieinheiten Mobile Telefonie so günstig wie möglich zu gestalten ist vor allem eine Frage des richtigen Tarifs. Ein Handytarif mit 400 Freieinheiten kann hier mitunter eine gute Wahl sein. Der Handytarif mit 400 Freieinheiten richtet sich von seinem Aufbau her an alle Nutzer, die sich nicht genau festlegen können, ob sie eher telefonieren oder ihr Handy mehr für SMS nutzen.
Durch diesen Tarif haben sie die Möglichkeit was ihre Kommunikation angeht flexibel zu bleiben und dabei dennoch so günstig wie möglich zu agieren, denn immerhin möchte man ja auch einen sparsamen Handytarif haben, mit dem keine zu hohen Kosten anfallen. Der Handytarif mit 400 Freieinheiten beinhaltet als Inklusivleistungen 400 kostenlose Einheiten, in der Regel in alle Netze. Dabei ist es egal, ob man die Einheiten in Form von Gesprächsminuten nutzt oder aber als SMS versendet, wichtig ist nur innerhalb der 400 Einheiten zu bleiben. Alle Services die über diese Inklusivmenge hinaus gehen werden gesondert abgerechnet und verursachen Kosten.

Bei einer nicht all zu umfangreichen Nutzung reichen 400 Freieinheiten über den Monat aber in der Regel gut aus. Ein Vorteil den man mit dem Handytarif mit 400 Freieinheiten ohne Frage hat ist der Umstand, dass man immer wieder flexibel entscheiden kann, ob man lieber mit dem Handy telefonieren oder schreiben möchte. Nachteil ist die Begrenzung der kostenlosen Einheiten, die man bei einer klassischen Flatrate nicht hat und die es manchmal schwer macht den Überblick über die Kosten zu behalten, wenn man sein Handy mehr nutzt als vom Tarif her frei ist.

Fazit:

  • Wenn man sein Telefonverhalten kennt und man sicher weiß, dass 400 Freieinheiten für einen selbst ausreichend sind, dann kann der Handytarif mit 400 Freieinheiten eine günstige Möglichkeit sein.
Unsere Vergleiche

Günstige Tarife

Hier finden sie eine Auflistung aller Allnet Flat Tarif mit einer Grundgebühr von bis zu 15 € und Freiminuten Tarife mit maximal 9 € Grundgebühr
mehr Infos

Handyvertrag OHNE Anzahlung

Handyverträge mit Smartphone OHNE Anzahlung finden Sie hier. Nur 1-20 Euro einmalige Kosten und ein TOP Smartphone (iPhone 6s, iPhone SE, Galaxy S7, usw.) erhalten
mehr Infos

Ohne Vertragslaufzeit

Sie möchten sich keine 24 Monate an einen Tarif binden? Hier finden sie alle Allnet-Flat Tarife die monatlich gekündigt werden können
mehr Infos

Allnet Flat im D1-Netz

Sie suchen eine Allnet Flat im besten Netz? Hier finden Sie alle Anbieter die eine Allnet Flat im Telekom-Netz (ehemals. D1-Netz) bereitstellen.
mehr Infos

Allnet Flat mit LTE

Highspeed Surfen im 4G-Netz (LTE). Hier finden Sie eine Übersicht aller Allnet Flat Tarife mit LTE Geschwindigkeit von 21- 300 Mbit/s
mehr Infos

Allnet Flat im D2-Netz

Sie suchen eine Allnet Flat mit guter Netz-Qualität? Hier finden Sie alle Anbieter die eine Allnet Flat im Vodafone-Netz (ehemals. D2-Netz) bereitstellen.
mehr Infos

Internet Flatrate

Sie wissen genau wie viel Surfvolumen sie benötigen? Hier finden sie eine getrennte Auflistung aller Allnet-Flat Tarife mit 500MB, 1GB, 2GB und 5GB
mehr Infos

OHNE Datenautomatik

Tarife OHNE Datenautomatik finden Sie hier. D.h. nach Verbrauch des Datenvolumens werden KEINE zusätzlichen Datenpakete automatisch nachgebucht.
mehr Infos

3GB Internet Flat

Handy Tarife mit mindestens 3GB Internet finden Sie hier. 3GB Internet reicht dann für Sie, wenn Sie jeden Tag Ihr mobiles Internet nutzen aber nur gelegentlich mit dem Handy Videos streamen.
mehr Infos

Handyvertrag unter 10 Euro

Eine Allnet Flat muss nicht teuer sein - hier gibt es Allnet Flat Tarife unter 10 € pro Monat. Häufig haben solche Tarife eine Datenautomatik, darauf weisen wir in den Besonderheiten hin.
mehr Infos

Freiminuten

Freiminuten-Tarif, die Alternative zur Allnet Flat. Hier finden sie eine Übersicht über alle Freiminuten-Tarife schon ab 4,95€ pro Monat ohne Laufzeit
mehr Infos